Archiv des Autors: Bernd Nussbaum

Kai Stechert

Kai Stechert

Kai Stechert

Auf Kai freuen wir uns ganz besonders, denn wie kein anderer begleitet er das elektronische Feiern in Bonn und Umgebung seit mehr als zwei Jahrzehnten. Gemeinsam rockten wir Falle und Rheingarten und so ziemlich alle guten Partys, die Rang und Namen hatten. Hier eine etwas ältere Vita:

Kai Stechert first came into contact with electronic music at a New Years Eve Party 1993. One and a half years later, during his stay in New York he started buying his own records.

His first appearance in the Bonn (Germany) club scene followed in 1996, when he sought out various club orientated bars like „Cafe Blau“ or „House Cafe and had his first gigs there. The same year in May Kai, who from the beginning had felt himself mainly drawn to Deep House music, became resident in “Die Falle”, Bonn (Germany), where he continued playing regularly until autumn ’98.

During the summer of 98, together with Maurizio Schmitz (Mauromusica, Hamburg) he hosted his own party called “The Sunday Service” in the Rheingarten, Bonn. Every Sunday he entertained the crowds with chilled House music on the terrace of the Rheingarten, in combination with a range of barbecued food on offer. In spite of the often unsuitable weather conditions, he succeeded to enthuse a regular crowd of party people for the event therefore moving the party to the Indoor location “Zeppelin” in the winter season.

Since March 99 Kai has been working in the Cologne based record store „Music Man“, simultaneously being the specialist for Deep House. He has long since made himself a name in the Cologne/Bonn region for his knowledge on the subject and plays a large part in Bonn house/club scene.

Next to his residency at the „Mauromusica“ events, where he has the opportunity to display his other music passion, the “Electro” style, he is often booked as Guest DJ at various parties. He has played at events such as the “Livin’Room“Club, „Paparazzi/Pure Club“, „Taboo Party” and the Aftershowparty of a Moloko concert in the Kunstmuseum Bonn.
On top of all that he can boast of a stately number of exterior bookings. From the „Shockwaves“-Party in H90 club, to „Muschi Club“, „Tiefenrausch“, „Sensor“, „Flora“ and „Tanzschule, all Cologne based clubs, to the Sputnik Turntabledays Festivals 2002 & 2003 in Leipzig und Halle (Germany) Kai has set the tone at many clubs.

Further mentionable are his regular Guest DJ appearances in Hamburg for example at „Purgatory“, „ROI Studios“, or „Gum Club“.
Since November 2004 Kai is one of the resident dj´s at the Groovedelicious-deep parties.

Kai Stechert is quite a selective DJ, concentrating on the musical effect of a track and known for his fundamental knowledge of Deep House and Electro House. No record is pulled out of his record case at random, let alone bought without being 100% Kai’s style. On the other hand he is a DJ who keeps an eye on the dancefloor and subtly guides the happenings and moods….

RÜSTIG.CLUBBING | Freitag, 21. Oktober

RÜSTIG.CLUBBING

RÜSTIG.CLUBBING

Nach einer viel zu lange Sommerpause melden wir uns am 21. Oktober mit der nächsten Rüstig Party in gewohnter Umgebung zurück. Gleichzeitig feiern wir unseren 1. Geburtstag und möchten uns bei Euch für viele wundervollen Stunden bedanken!

Line Up:
22:00 Uhr – 00:00 Uhr // Lukas Hess aka ScaryHairy (PAWNDA)
00:00 Uhr – 03:00 Uhr // Franca (Feines Tier)
03:00 Uhr – Ende // Tom Hoax (Elektrodrei)

Facebook Event

 

ScaryHairy (PAWNDA)

scaryhairyMit über 10 Jahren Erfahrung hinter den Decks,  gilt der junge ScaryHairy schon fast als alter Hase im Geschäft. Damals spielte er leidenschaftlich  HipHop und Funk zu Hause auf seinen Turntables, heute begeistert er mit seinem vielschichtigen House nicht nur die Clubs,  sondern auch die regionalen Festivalbühnen.

Seit Anfang 2016 ist er fester Bestandteil des Labels PAWNDA und begeisterte  auch schon die Elektroszene in Amsterdam.

Er freut sich schon seit seiner Einladung, gemeinsam mit den Gästen bei Rüstig.Clubbing zu feiern!

Facebook | PAWNDASoundcloud

Franca (Feines Tier)

Franca (Feines Tier) / credits: Micha Artico

Franca (Feines Tier) / credits: Micha Artico

Ausgerechnet Francas Schulbusfahrer brachte sie 1996 zur elektronischen Musik und dazu, ihre ersten Vinylscheiben zu kaufen – mit gerade einmal zehn Jahren. In diesem Alter vergeht die Zeit langsam, Vorlieben ändern sich rasant. Daher dauerte es weitere sechs Jahre und verschiedenste Hip Hop, Rock- und Reggae-Phasen, bis sie endgültig ihre Liebe für Techno entdeckte. 2006 nach Köln gezogen, legte sie sich binnen kürzester Zeit eine eigene Ausrüstung zu, stockte ihre Plattensammlung kräftig auf und begann, in den Bars und Clubs der rheinischen Metropole aufzulegen.

Stille Meditation – das ist der erste Eindruck von Franca in Aktion. Aber das täuscht, denn sie lächelt dabei nach Innen. Jeder Zuhörer ist innerhalb von Sekunden von ihrem tiefen Verständnis für Rhythmus und Bewegung gefangen, die Energie ihrer Sets macht süchtig. Sie weiß um die Kraft der Stille, gepaart mit der Sehnsucht nach Ekstase, was auch in der Zusammenstellung der einzelnen Stücke nachwirkt. Jeder einzelne Track ihrer ausschließlich aus Vinyl bestehenden Sammlung steigert das Verlangen, mehr und mehr zu tanzen.

Franka erreicht jede Party-Crowd: sie bewegt sich mit ihrem Publikum, saugt die Stimmungen auf und ist ihren Fans immer drei Platten voraus. Sie hat einen gigantischen Wissensschatz, aus dem sie ihre Sets zusammenstellt und ist von einer tiefen Liebe zu Tanz und Musik erfüllt. Beim Auflegen formt sie ein Kunstwerk rund um Atmosphäre und Gefühl, ohne sich dabei unkoordiniert auf neue und trendige Sounds zu stürzen. Sie setzt auf eine bunte Mischung, immer an den Grenzen zwischen HouseTechno entlang, mit einer Spur FunkSoul und vor allem: Humor!

Bei diesen Voraussetzungen ist es wenig verwunderlich, dass Franca’s Fans ihr bei jedem Auftritt zu Füßen liegen. Wenn sie ihren Arm durch die Luft schwingt weiß man wieder, warum man Musik liebt und ständig weiter tanzen will.

Facebook | Feines TierSoundcloud

RÜSTIG.LOVEBOAT mit Räuberpistole | Samstag 25. Juni

RÜSTIG.LOVEBOAT

RÜSTIG.LOVEBOAT

Rüstig zieht Gevatter Rhein seine Bahnen durch unser schönes Rheinland. Mit einer kleinen Bootstour möchten wir ihn, mit feinsten elektronischen Klängen, ein Stück seines Weges begleiten! Auf unserem LOVEBOAT laden wir zum Motto Captains Dinner 😉 Kommt in weiß, edel und schräg! Wir freuen uns wie immer auf eine rauschende Nacht mit Euch!

Facebook Event

PS: Das Boot legt ab! Kommt pünktlich oder winkt uns hinterher!

Musikalisch wird uns Räuberpistole mit etwas leichteren sommerlichen Klängen versorgen, hier ein kleiner Preview…

Udo Sausen | Spannung_Lösung

Udo Sausen

Udo Sausen | Spannung_Lösung

„Zwei Seelen wohnen, ach! In seiner Brust“ – spätestens seitdem es die neuen wilden Maschinen wie ARP, Clavia, Casio 101 sowie der Moog und die Rolands durch die Finger von Pionieren wie Depeche Mode und co. geschafft haben seine Ohren zu erobern und seine jugendlichen Synapsen in den 4/4 Takt zu eichen ist die Leidenschaft geboren.

Danach haben es nur wenige Genres geschafft, in ihm ähnliche Gefühle auszulösen wie die Klänge elektronischer Tanzmusik.In der damals analogen Welt kamen schnell die MK2’s und verwandelten das schwarze Gold in seinen größten Schatz.

Klassisches House entwickelte sich über deepe Sounds hin zu treibendem Techno, der nie die Emotion und Liebe verliert, die seine Sets ausmachen. Seit Jahren als Teil von Spannung_Lösung, Augen zu Ohren auf verführt er in diversen Clubs nah und fern. Die andere Seele … danach muss man ihn fragen.

Website | Facebook  | Soundcloud

Udo Sausen

Rüstiges Danke! – Rüstig rüstig trallalalala (24/12/15)

Vielen Dank für die grandiose Weihnachts-Party! Es hat mit Markus und Mauro wirklich Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf den 29. Januar 2016 mit Euch! Details werden wir in den nächsten Tagen bekannt geben.

Rüstig Wandern | 23. Oktober 2015

Wow! Vielen Dank! Was für eine Party! Ihr ward grandios. Wir können Euch versichern, dass es sicherlich nicht die letzte Party gewesen ist. Ihr werdet von uns hören!